Inhalt
Suchen
KnowledgeMaps
Mehr zum Thema...
Beispiel



Projektstrukturpläne mit InfoRapid KnowledgeMap

Ein Projektstrukturplan gliedert ein Projekt in Teilprojekte und Arbeitspakete und zeigt die zugeordneten Kosten, Termine und Verantwortlichkeiten an. Er dient als Grundlage für alle weiteren Pläne und wird daher auch als "Plan der Pläne" bezeichnet.

Je nach Aufbau unterscheidet man zwischen einem objektorientierten, funktionsorientierten oder gemischt orientierten Projektstrukturplan. Der objektorientierte Projektstrukturplan besteht aus allen Objekten, die im Rahmen eines Projektes erstellt werden sollen. Er wird hauptsächlich bei solchen Projekten verwendet, die die Herstellung eines Produktes zum Ziel haben, wie z.B. dem Bau eines Hauses oder der Erstellung eines Softwareprogramms. Die Zerlegung erfolgt dabei nach der technischen Struktur des zu erstellenden Produktes.

Ein funktionsorientierter Projektstrukturplan untergliedert das Projekt in Aufgaben, die bei dessen Realisierung durchzuführen sind. Dies ist bei allen Projekten sinnvoll, die über die reine Erstellung eines Produktes hinausgehen, wie z.B. bei einem Projekt zur Markteinführung eines Produktes.

Bei einem gemischt orientierten Projektstrukturplan wird der Projektstrukturplan in den höheren Ebenen nach den zu erstellenden Objekten und in den tieferen Ebenen nach den zu erledigenden Aufgaben gegliedert.

Um einen Projektstrukturplan zu erstellen muß man das Projekt zunächst in Teilaufgaben und Arbeitspakete zerlegen. Während eine Teilaufgabe noch weiter aufgegliedert werden kann, sind Arbeitspakete die kleinste Planungseinheit im Projektstrukturplan und werden nicht mehr weiter aufgeteilt. Bei einem Arbeitspaket sollte es sich um abgeschlossene Aufgabenstellung handeln, die selbständig von einer Arbeitsgruppe bearbeitet werden kann. Zu jedem Arbeitspaket muß ein Paketverantwortlicher benannt werden, der für die Einhaltung der Kosten, Zeiten und Ziele verantwortlich ist.

Projektstrukturplan (PSP)

Unterteilt die Projektaufgabe in Teilaufgaben und Arbeitspakete und stellt diese hierarchisch dar.

Erstellung Top-Down

Bei Erfahrung mit ähnlichen Projekten.

Erstellung Bottom-Up

Bei neuen Projekten werden zuerst die Arbeitspakete ermittelt.

Beispiel

Beispiel für einen mit InfoRapid KnowledgeMap erstellten Projektstrukturplan

Teilaufgaben

Strukturierung des Projekts in übergeordnete Teilaufgaben. Diese können funktionsorientiert, objektorientiert, phasenorientiert oder gemischtorientiert sein.

Funktionsorientierte Gliederung

Die zur Projektrealisierung notwendigen Aufgaben werden herausgearbeitet.

Objektorientierte Gliederung

Der Projektgegenstand wird in seine einzelnen Komponenten, Baugruppen und Einzelteile untergliedert.

Phasenorientierte Gliederung

Konzeption, Definition, Realisierung und Verwendung. Nach jeder Phase wird ein Abschlußbericht erstellt.

Gemischtorientierte Gliederung

In den höheren Ebenen wird die Baugruppen- oder Phasengliederung bevorzugt, in den unteren Ebenen wird funktionsorientiert gegliedert

Arbeitspakete

Kleinste Planungseinheit im PSP, werden nicht weiter aufgeteilt. Können in verschiedenen Ebenen des PSPs angeordnet sein. In sich abgeschlossen mit klaren Schnittstellen und Abgrenzungen zu anderen Arbeitspaketen. Können komplett an eine Arbeitsgruppe oder Abteilung vergeben werden.

Einteilung

Routineaufgaben in große, risikoreiche Projektarbeiten in kleine Arbeitspakete zerlegen.

Inhalt

Paketname, Beginn, Ende, Verantwortlicher, Leistungsbeschreibung, Tätigkeiten, Voraussetzungen, Ergebnisse, Probleme und Risiken

Seitenzugriffe
Besucher heute
Durchschnittliche Besucher pro Tag
Besucher seit dem
KnowledgeMaps
Mehr zum Thema...
Beispiel